ES IST SCHWER, EIN GOTT ZU SEIN

von

Auf einem fernen, der Erde ähnlichen Planeten ist ebenfalls eine menschliche Zivilisation entstanden, allerdings liegt diese in ihrer Entwicklung noch etliche Jahrhunderte hinter der Erde. Um den dort stattfinden Prozess zu beobachten wird eine Gruppe Historiker auf diesen Planeten gesandt. Sie haben die Vorgabe unentdeckt und ohne einzugreifen das Geschehen zu verfolgen und zu dokumentieren. Jedoch ereignen sich in der Stadt Arkanar plötzlich grausame Verfolgungen, bei denen Gelehrte und Bücherkundige gejagt und ermordet werden. Für die von der Erde stammenden Beobachter, die sich als Nachkommen von örtlichen Gottheiten getarnt haben, stellt sich die Frage ob sie weiterhin an der Prämisse des nicht Eingreifens festhalten können.

Es ist schwer ein Gott zu sein_1